www.50plus.at

Blogs 50plus Facebook YouTube Suche E-Privacy Info Menü

MENU

Workshop Kurrent / Kurrentschrift lernen

Ab den 16. Jahrhundert beginnt sich im deutschsprachigen Raum aus der Schrift "Bastarda" eine neue Schrift zu entwickeln: die Kurrentschrift. Da Kurrent erhebliche Vorteile beim "Laufen" des Schreibflusses hat (lateinisch "currere"), beginnt sie sich allenorts durchzusetzen und wird in verschiedenen Varianten (allen voran Sütterlin) zur offiziellen Schrift im deutschen Sprachraum. Ab dem 20. Jahrhundert wird sie in immer mehr Staaten durch eine dem lateinischen Alphabet angepasste, wesentlich einfachere Schreibschrift ersetzt.

Workshop Kurrent / Kurrentschrift lernen 1
Foto © Andreas Hollinek

Im Schulunterricht erfolgte die Umstellung zu Beginn der 1940-er Jahre. Etliche Jahre wurden beide Schriftarten auch gemischt verwendet (z.B. bei Schularbeiten, wo die Schüler kurrent schrieben, die Lehrkraft ihre Kommentare jedoch in Lateinschrift abfasste; oder in Dokumenten aller Art). Heute gibt es in einigen Ländern Tendenzen zur gänzlichen Abschaffung der Schreibschrift. D.h. handschriftlich wird dann genauso geschrieben wie bei der serifenlosen Druckschrift (entsprechend z.B. der "Arial"-Schrift am Computer). Vorliegende Fotostrecke soll Ihnen helfen, alte Familiendokument und andere historische Zeugnisse zu lesen und die Kurrentschrift anhand von Beispielwörtern zu erlernen.

Workshop Kurrent / Kurrentschrift lernen 2
Foto © Andreas Hollinek

Beispielwörter Kleinbuchstaben

Beispielwörter Großbuchstaben

Leseübung für Kurrentschrift

Beispielbilder


am


am


ärgern


Aufgaben


Bruder


Christbaum


Deines


Er


ersten


Fabrik


Gaming


Glück


Ich


ja


Lb Kind,


ledig


Mädchen


möchte


Mühlstein


Nachmittag


Oberösterreich


Pfarrer


q


Q


regelmäßig


Robert


Seil


und


überzeugt


Urbar


Vater


Vergleich e / n


Vergleich p / q


versal G, H, S, W


vorzüglich


Wagen


Wien


X


y


Y


Zeilen


zwei

Übungsbeispiel


Hausarbeit in Kurrentschrift

Siehe auch

Neu und aktuell

Jubiläumsjahr 2021

Noch 310 Tage bis '25 Jahre 50plus.at'

© Texte und Fotos (außer anders angegeben) sowie Datenschutz: Andreas Hollinek 2020; www.50plus.at. Inhalte ohne Gewähr. Enthält ggf. PR, Werbung + Cookies, die Werbepartner wie Google (www.google.com) zur Nutzeranalyse verwenden (E-Privacy Info). Seite mit SSL-Sicherheitszertifikat. Impressum.

24 Jahre 50plus.at Content Seeding in 50plus.at neu und aktualisiert bei 50plus.at