www.50plus.at

Blogs 50plus Facebook YouTube Suche E-Privacy Info Menü

MENU

Beweglichkeit / Bewegen / Bewegung

Ob beim Aussteigen aus der Badewanne, dem Sockenanziehen, Zubinden der Schnürsenkel oder bei der rückseitigen Körperhygiene: Tagtäglich haben wir unsere Checkpoints, an denen wir unzweifelhaft erkennen können, wie es um unsere Beweglichkeit bestellt ist. Und wir erkennen darüber hinaus, wie wichtig es ist, uns maximale Beweglichkeit zu erhalten. Was optimistisch stimmt: Beweglichkeitstraining zeigt schnell Wirkung und lohnt sich in vielen Lebensbereichen.

Beweglichkeit 1
Foto © Andreas Hollinek

Elastisch bewegen bedeutet jung wirken

Die menschlichen Sinne reagieren stark auf Bewegungsmuster und können diese meisterhaft interpretieren. Diese Fähigkeit haben wir noch aus Urzeiten. In der freien Wildbahn war es überlebensnotwendig, auf jede Art von Bewegung blitzschnell und folgerichtig reagieren zu können. Wildtiere, aber auch die Menschen von heute, erkennen immer noch sofort, wenn Bewegungsmuster gestört oder verlangsamt sind. Für das Alter bedeutet dies, dass Bewegung und Bewegungsfähigkeit nicht bloß für die Gesunderhaltung des Körpers wichtig sind, sondern auch für das Bild, das wir in Gesellschaft vermitteln. Angenehmer Nebeneffekt von guter Beweglichkeit: mehr Pepp beim .

Die besten Stichwörter zur Erhaltung der Beweglichkeit bis ins hohe Alter

Siehe auch

Neu und aktuell

© Texte und Fotos (außer anders angegeben) sowie Datenschutz: Andreas Hollinek 1996-2022; www.50plus.at. Inhalte ohne Gewähr. Enthält ggf. PR, Werbung + Cookies, die Werbepartner wie Google (www.google.com) zur Nutzeranalyse verwenden (E-Privacy Info). Seite mit SSL-Sicherheitszertifikat. Impressum.