https://www.50plus.at
Blogs 50plus Facebook Google plus Gesundheitstipps Gesundheitstipps Suche Menü

MENU

Massage

Die vielfältigen Anwendungsarten von Massage die Muskeln, fördern die Durchblutung, können vermindern bzw. hintanhalten, wirken günstig auf das Nervensystem, können z.B. oder vorbeugen und bewirken psychisches Wohlbefinden (siehe auch Stichwort ). Beste Auswirkungen werden erzielt im Zusammenwirken mit , , , und . Befähigung bzw. Berechtigung zur Ausübung von Massagen haben , und .

Massage 1 Massage 2

Der Körperkontakt und auch das Gespräch mit dem Masseur bzw. der Masseurin kann zu einem wichtigen Faktor der Psychohygiene im Alter werden und die Lebenszufriedenheit entscheidend heben (besonders wichtig bei alleinstehenden Personen). Begigt man sich regelmäßig unter die Hände eines guten Masseurs oder einen guten Masseurin, kann man darauf zählen, dass dieser bzw. diese eventuelle Krankheitsgeschehen ortet und wertvolle Anregungen gibt, das Erkannte oder Erspürte mit einem Arzt oder einer Ärztin zu besprechen.

[Werbung/PR]

Kontraindikationen

Aber Achtung: Massage kann durchaus auch (ganz oder teilweise) kontraindizeirt sein. Dies gilt vor allem bei Krampfadern, Thrombosen (oder Thromboserisiko), bei Entzündungen der Venen und bei sehr hohem Blutdruck. Bei Infektionnen aller Art sollte man unbedingt die behandelnde Person davon in Kenntnis setzen – einerseits, damit sich diese nicht ansteckt, andererseits, um durch die Massage den Infektionsverlauf nicht negativ zu beeinflussen oder Infektionsherde im Körper zu verteilen. Auch bei vielen Hauterkrankungen sind Massagen zu unterlassen bzw. ist Vorsicht geboten. Hat der / die Massierte Probleme mit der Wirbelsäule, sollte er / sie den Masseur / die Masseurin vor Behandlungsbeginn davon unterrichten. Das gilt auch für Transplantate, frische Operationsbereiche usw.

Buchtipp

Berührend heilen und entspannen

Bei Amazon gibt es eine Taschenbuch, das kurz und bündig die gängisten auf körperlicher Berührung basierenden Behandlungsformen beschreibt und beurteilt. Erhältlich bei Amazon: Berührend heilen und entspannen – Was können Körperbehandlungen und Energetik? (auch als E-Book bestellbar).

Kostenersatz Krankenkasse

Bei vielen Krankheiten wird Massage therapieunterstützend eingesetzt und von der Krankenkasse bezahlt (zumindest ein Teil der Kosten wird zurückerstattet). Vorgangsweise dabei: Verschreibung durch den Arzt, schriftliches Bewilligungsansuchen bei der Krankenkasse (mit Angabe eines von der Kasse anerkannten Physiotherpeuten bzw. einer Physiotherapeutin), Konsum der Massagen, Rechnungsstellung, Bezahlung der Rechnung, (Teil-)Rückvergütung durch die Krankenkasse. Listen von anerkannten PhysiotherapeutInnen der Umgebung haben Krankenhäuser und Kuranstalten bzw. Ihr Hausarzt oder Facharzt.

Siehe auch

[Werbung/PR]

Sicherheitstüren Thermen Wellness oesterreich-info.at Englisch Sprachkurs Spiele

Neu & aktuell

Social Network 50plus

Facebook Google plus YouTube Instagram Twitter Pinterest Flickr Veranstaltungen Deutschland Oesterreich Schweiz E-Privacy Info Amazon

© Texte + Fotos außer anders angegeben Andreas Hollinek 2018; www.50plus.at. Inhalte ohne Gewähr. Enthält ggf. PR, Werbung + Cookies, die Werbepartner wie Google (www.google.com) zur Nutzeranalyse verwenden (E-Privacy Info). SSL-Sicherheitszertifikat von Thawte. . Google+ Publisher. Impressum. Siehe auch unser Pressetext Service für Unternehmen.

Content Seeding in 50plus.at neu und aktualisiert bei 50plus.at