https://www.50plus.at
Blogs 50plus Facebook Google plus Gesundheitstipps Gesundheitstipps Suche E-Privacy Info Menü

MENU

Indien

Die Bundesrepublik Indien befindet sich in Südasien und umfasst den größten Teil des indischen Subkontinents. Das Land wird in 28 Bundesstaaten sowie in 6 Unions-Territorien unterteilt. Indien ist ein demokratischer Staat und stellt das zweite meist bevölkerungsreichste Land der Erde dar. Offizielle Sprachen des Landes sind Hindi und Englisch. Es gibt jedoch weitere 21 anerkannte Sprachen. Die Währungsform des Landes sind Indische Rupie.

Die Nordgrenze des Landes erstreckt sich durch die Gebirgsketten des . Indien grenzt an Pakistan, die chinesisch autonome Region Tibet, , , Myanmar und Bangladesch. Im Süden umfasst der indische Ozean das Land. Weitere Nachbarstaaten im Indischen Ozean sind Sri Lanka und die Malediven.

Die Hauptstadt Indiens ist Neu-Delhi, welche sich in unmittelbarer Nähe zu Delhi befindet. Wirtschaftliches Zentrum und größte Stadt Indiens ist jedoch Mumbai (Bombay). Eine weitere Metropole ist Bengaluru (Bangalore), welche sich im südlichen Dekkan-Hochland befindet. Kolkata (Kalkutta) ist die größte Stadt im Osten Indiens. Kultureller Mittelpunkt Südindiens ist die Metropole Chennai (Madras).

Indien ist die Heimat der ältesten Kulturen der Welt und beheimatet unterschiedliche Religionen wie zum Beispiel , , Islam, , Dschainismus und viele mehr. Indien wird geprägt durch beeindruckende Bauwerke wie Tempel, Moscheen oder prächtige Maharaja-Paläste sowie das bunte Alltagsleben. Wunderschöne Landschaft, vielfältige Vegetation und die unterschiedlichen Traditionen der Bevölkerung hinterlassen bei Reisenden einen besonderen Eindruck. Jedoch hat Indien auch mit zahlreichen Problemen zu kämpfen, wie zum Beispiel die Verschmutzung der Städte oder die in Armut lebende Bevölkerung.

Schon 2500 vor Christus gab es im Industal eine gesellschaftlich und politisch hochentwickelte Kultur. Circa 1000 Jahre später erreichten die Arier, welche von Zentralasien eindrangen, das Land. Im Mittelpunkt des kulturellen Lebens der Arier stand das Darbringen von Opfern, welches die Grundlage der heiligen Schriften, der Weden bildet. Diese gehen auf das 12. Jahrhundert vor Christus zurück. Aus dieser Zeit stammt auch die Teilung der indischen Gesellschaft in die Hauptkasten der Brahmanen (Priester), Kschatrijas (Krieger), Waischjas (Händler) und Schudras (Knechte).

In der Maurja-Zeit gelangte der Buddhismus zur Blüte innerhalb Indiens. Jedoch mit dem Fall des Maurja-Reichs erlebte auch die Religion einen Niedergang und fand seine Fortsetzung vor allem in Tibet und . Im 6 Jahrhundert nach Christus entstand der Dschainismus. Dieser ist die asketische Religion. Der Dschainismus ist durch Gewaltlosigkeit geprägt und keinem Lebewesen darf Leid zugefügt werden. Im 8. Jahrhundert hatte der Hindusimus in Südindien den Buddhismus weitgehend verdrängt. Im selben Jahrhundert gelangte durch arabische Eroberungszüge der Islam nach Nordindien.

Die europäische Kolonialherrschaft ist vor allem durch geprägt. Im Jahr 1885 wurde in Bombay der "Indian National Congress" (Kongresspartei) gegründet. Diese Partei setzte sich für die Mitsprache der einheimischen Bevölkerung ein. Mahatma Gandhi und Jawaharlal Nehru prägten den gewaltfreien Widerstand gegen die britische Kolonialherrschaft. Im Jahr 1947 gelangte Indien zur Unabhängigkeit.

Das Klima ist aufgrund des Größe des Landes verschieden. Generell herrscht in Nord- und Zentraliniden subtropisches Kontinentalklima. Eine Ausnahme stellen jedoch die Bergregionen des Landes dar. In den nördlichen Tiefebenen kommt es zu starken jahreszeitlichen Temperaturunterschieden. Der Süden Indiens und die Küstengebiete sind von einem tropischen Klima geprägt. Es bleibt das ganze Jahr über heiß. Der Niederschlag innerhalb des Landes wird von dem indischen Monsun, welcher Regen mit sich bringt geprägt. Der Sommermonsun beginnt in den meisten Landesteilen im Juni und dauert bis September oder Oktober. Je nach Region kommt es zu heftigen Niederschlägen. Besonders geprägt sind die Westküste und die Hänge des Himalayas in Nordindien.

Für Indien stellt der Tourismus eine bedeutende Einnahmequelle des Landes dar. Zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten Indiens zählt der Taj Mahal, welcher sich am Ufer des Flusses Yamuna außerhalb von Agra befindet. In Indien gibt es für jeden Art des Tourismus eine Menge zu bieten – sei es Kultur, Natur oder im Wellnessbereich. Das Land beherbergt zahlreiche Nationalparks und Tierreservate. Diese sind von wunderschöner Natur und einer Vielfalt an Tieren geprägt. Im Wellnessbereich sind vor allem Ayurveda-Kuren sowie Yoga-Kurse beliebt.

Eine Reise nach Indien ist Urlaub der besonderen Art: Abenteuer, Zeitreise, Grenzgänge zu Mythischem. Eintauchen in eine Welt, die einem einerseits völlig fremd erscheint, andererseit aber das unerklärliche Gefühl vermittelt, vor langer, langer Zeit bereits einmal hier gewesen zu sein.

Eckdaten zu Indien

Lage: Süd-Asien; südöstlich von Pakistan, südlich von bzw. Nepal, westlich von Bangla Desch, nordwestlich von . Zeitverschiebung gegenüber Mitteleuropa: +4 Stunden und 30 Minuten. Einwohner: 59 Millionen. Hauptstadt: Neu Delhi. Amtssprachen: Hindi, Englisch und 13 verschiedene andere Sprachen. Währung: Indische Rupie (INR). Internationales Kennzeichen: IND.

Sicherheitshinweise

  • : Hauptgefahr durch Sexualkontakte, infizierte Spritzen oder Kanülen und Bluttransfusionen.
  • : Impfschutz derzeit nicht möglich. Für Schutz vor Tigermückenstichen sorgen!
  • : Impfschutz kontrollieren.
  • und andere Reisekrankheiten: Vom Hausarzt eine individuelle zusammenstellen lassen. Maßnahmen zur Vermeidung von bzw. streng einhalten!
  • Flüssigkeitsverlust: Viel trinken (Trinkflasche mit Mineralwasser aus industrieller Produktion stets mitführen).
  • : Impfschutz kontrollieren.
  • : bei Langzeitaufenthalt und für Risikogruppen.
  • : Impfschutz empfohlen.
  • Leitungswasser: In vielen Gegenden ist das Leitungswasser nicht als Trinkwasser geeignet.
  • : Malariaprophylaxe unbedingt notwendig.
  • : Impfschutz empfohlen.
  • : Impfschutz empfohlen.
  • : Auf gefährliche Speisen verzichten. Dazu siehe Stichwort .
  • Sonne: Für ausreichend sorgen (Kopfbedeckung, , ).
  • : Impfschutz kontrollieren.
  • : Impfschutz empfohlen, da in Indien selbst nach Biss von einem tollwütigen Tier ein Impfstoff nicht schnell genug verfügbar ist.
  • Unfälle: Vorsicht – besonders im Straßenverkehr; kontrollieren, ob eine gültige besteht (inklusive Flugrettung)!
  • Vergewaltigung: Alleinreisende Frauen setzen sich in Indien einem hohen Risiko aus, vergewaltigt zu werden. Nicht selten kommen auch Gruppenvergewaltigungen vor. Dies betrifft besonders abgelegene Gegenden bzw. Stadtbezirke. Auch alleinreise Paare sind gefährdet.

aktuelle Medienliste bei Amazon

Siehe auch

aktuelle Medienliste bei Amazon

Siehe auch

Sicherheitstüren Thermen Wellness oesterreich-info.at Englisch Sprachkurs Spiele

Neu & aktuell

Social Network 50plus

Facebook Google plus YouTube Instagram Twitter Flickr Deutschland Oesterreich Schweiz E-Privacy Info Amazon

© Texte und Fotos (außer anders angegeben) sowie Datenschutz: Andreas Hollinek 2018; www.50plus.at. Inhalte ohne Gewähr. Enthält ggf. PR, Werbung + Cookies, die Werbepartner wie Google (www.google.com) zur Nutzeranalyse verwenden (E-Privacy Info). Seite mit SSL-Sicherheitszertifikat. . Google+ Publisher. Impressum. Siehe auch unser Pressetext Service für Unternehmen.

Content Seeding in 50plus.at neu und aktualisiert bei 50plus.at