https://www.50plus.at Blogs Google plus Facebook Suche

MENU

Wien

Wien ist die Bundeshauptstadt von . In Wien leben rund 1,714.000 EinwohnerInnen. Das historische Zentrum Wiens ist seit dem Jahr 2001 Weltkulturerbe der UNESCO. Über 4 Millionen Gäste aus aller Welt lieben die Mischung aus imperialer Tradition, Moderne und Kreativität.

Das 415 Quadratkilometer große Stadtgebiet ist in 23 Bezirke geteilt. Fast die Hälfte davon besteht aus Grünland. Damit hat Wien den größten Grünanteil unter den europäischen Metropolen. Er umfasst neben "städtischem Grün" wie etwa dem Stadtpark (mit dem meistfotografierten Motiv der Stadt, dem goldenen Johann-Strauß-Denkmal), der Wald- und Wiesenlandschaft des Praters oder dem weitläufigen Schönbrunner Schlosspark auch Teile des Wienerwaldes, Weingärten und Gemüsefelder sowie die Aulandschaften der Donau. Siehe auch die

[Werbung/PR]

Wien Fiaker Wien Prater

Freie Fahr für Unterhaltung / Tickets als Fahrschein

Wer in Wien einen Event besucht und das Ticket schon vorab bekommen hat und die Anreise zum Veranstaltungsort mit öffentlichen Verkehrsmitteln unternehmen möchte, sollte einen Blick auf die Eintrittskarte werfen. Steht dort nämlich der Aufdruck "Gilt als Fahrschein in Wien", braucht man keinen Fahrschein zu kaufen.

Eintrittskarte als Fahrschein

Schlechtwetterprogramm

Bei Regenwetter oder starkem Schneefall bieten sich in Wien in erster Linie alle Museen, Kultureinrichtungen und Baudenkmäler an. Die beiden Klassiker für ein Schlechtwetterprogramm mit Kindern bzw. : , und . Davor oder danach in eines der vielen gemütlichen .

Gut zu wissen

Wien-Karte

Die Wien-Karte ist eine 72-Stunden-Netzkarte für die öffentlichen Verkehrsmittel in Wien, zugleich eine Vorteilskarte und in Wiener Hotels, der Tourist-Info Wien, bei Reisebüros und bei Vorverkaufsstellen der Wiener Linien erhältlich. Wien-Karten-InhaberInnen können damit über 210 Vorteile genießen, vom günstigeren Eintritt ins Museum bis zum Rabatten bei Einkäufen. Die zentrale Tourist-Info des WienTourismus ist gleich hinter der Staatsoper am Albertinaplatz (1010 Wien, Ecke Maysedergasse) zu finden. Dort bietet sie täglich von 9.00 bis 19.00 Uhr neben Information und Zimmervermittlung auch Eintrittskarten, Stadtrundfahrten und Geldwechsel an.

Kurzer Abriss der Stadtgeschichte

Siedlungsgebiet ab der Jungsteinzeit. Namensentwicklung zurückgehend auf die Kelten. Sie nannten den Wien-Fluss "Vedunia", übersetzt "Waldbach". Zur Zeit der Römer (ab dem 1. Jahrhundert n.Chr.) war Carnuntum (Braunsberg bei Hainburg, Niederösterreich; östlich von Wien) Zentralort der Provinz Pannonien.

Unter Kaiser Trajan (98 bis 117 n.Chr.) Errichtung eines ummauerten Legionslagers "Vindobona". Ab der Mitte des 5. Jahrhunderts Abzug der römischen Siedler. Es folgten Hunnen, Slawen und Awaren. Für das Jahr 881 belegter Stadtname "Wenia". Regentschaftsepochen der Karolinger, Ungarn, Babenberger, Böhmen und der Habsburger. 1529 und 1683 Belagerung durch die Türken.

1740 bis 1792 und Josef II.; 1792 bis 1815 Napoleonische Kriege; 1815 bis 1914 Wiener Kongress bis (1848 Revolution); 1914 bis 1918 und Ende der Monarchie; 1918 bis 1938 ; 1938 bis 1945 Nationalsozialismus und ; ab 1945 Zweite Republik (siehe auch ).

Wien im Internet

Wien-Stichwörter in 50plus.at, Sehenswürdigkeiten und Wissenswertes

Personen mit Wien-Bezug

Siehe auch

[Werbung/PR]

Thermen Wellness Sicherheitstüren

Englisch Sprachkurs oesterreich-info.at

Social Network 50plus

Facebook Google plus YouTube Instagram Twitter Pinterest Flickr Veranstaltungen Deutschland Oesterreich Schweiz E-Privacy Info Amazon

© Texte + Fotos außer anders angegeben Andreas Hollinek 2016; www.50plus.at. Inhalte ohne Gewähr. Enthält ggf. PR, Werbung + Cookies, die Werbepartner wie Google (www.google.com) zur Nutzeranalyse verwenden (E-Privacy Info). SSL-Sicherheitszertifikat von Thawte. . Google+ Publisher. Impressum. Siehe auch unser Pressetext Service für Unternehmen.

Content Seeding in 50plus.at neu und aktualisiert bei 50plus.at